Facebook

Facebook
Facebook Logo (2019).svg
„Facebook ermöglicht es dir, mit den Menschen in deinem Leben in Verbindung zu treten und Inhalte mit diesen zu teilen.
Eine offene und vernetzte Welt.“
Soziales Netzwerk

Sprachen

Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Chinesisch und 79 weitere

Betreiber

Meta Platforms

Benutzer

2,9 Mrd. monatlich aktive Nutzer[1]

Registrierung ja
Online 4. Feb. 2004
(aktualisiert Juni 2022)
https://www.facebook.com/
Das „F“-Logo
Der „Gefällt mir“-Button hat sich zu einem bekannten Symbol entwickelt

Facebook (Eigenschreibweise: facebook) ist ein soziales Netzwerk, das vom US-amerikanischen Unternehmen Meta Platforms betrieben wird. Im Jahr 2019 betrug der Umsatz 70,7 Mrd. USD.[2]

Facebook ermöglicht die Erstellung von privaten Profilen zur Darstellung der eigenen Person, von Seiten zur geschäftlichen oder künstlerischen Präsenz, sowie von Gruppen zur Diskussion gemeinsamer Interessen. Die Profile können durch Freundschaftsanfragen oder Abonnements untereinander vernetzt werden, wobei eine unbeschränkte Anzahl von Abonnenten (analog den Followern auf Twitter) möglich ist, die Höchstgrenze von direkt verbundenen Freunden jedoch auf 5000 beschränkt bleibt.[3][4] Darüber hinaus bietet Facebook einen Messenger sowie eine Entwicklungsplattform zur Erstellung von Anwendungssoftware.[5]

Das 2004 gegründete[6] Netzwerk zählte nach eigenen Angaben im 1. Quartal 2022 rund 2,9 Milliarden Mitglieder, welche die Seite zumindest einmal pro Monat besuchten.[7] Laut Alexa liegt Facebook im 4. Quartal 2020 weltweit auf Rang 8 (2016: 3, 2019: 4, 2020: 7) sowie deutschlandweit auf Rang 20 (2016: 6, 2019: 7, 2020: 15) der meistbesuchten Websites. Noch im Mai 2017 verzeichnete es nach anderen Statistiken in Deutschland 30 Millionen aktive Nutzer,[8] diese Zahl sank bis Ende 2019 aber auf 25,9 Millionen.[9]

Seit seiner Veröffentlichung steht Facebook aufgrund mangelhafter Datenschutzpraktiken in der Kritik, insbesondere von europäischen Datenschützern und Sicherheitsexperten.[10] Der Bundesverband der Verbraucherzentralen in Deutschland riet 2010 gar davon ab, das Angebot zu nutzen.[11]

Facebooks Bedeutung als Nachrichtenkanal wurde für das Jahr 2015 durch das Reuters Institute der Universität Oxford belegt. Demnach bezogen 23 % von 1.969 deutschlandweit Befragten aller Altersgruppen Nachrichten von Facebook. In den USA lag jener Wert bei 41 % von 23.557 Befragten.[12][13] Laut einer Langzeitstudie der TU Darmstadt und der TU Dresden wurden im Jahr 2014 in Deutschland rund 91 Prozent aller Online-Nachrichten der Mediengesellschaften über die Facebook-Like- und Teilen-Buttons verbreitet.[14][15][16] Trotz dieser Reichweiten bestehen laut eigenen Angaben aber nur 5 % des gesamten Newsfeeds der User aus Nachrichten.[17]

  1. Meta Reports First Quarter 2022 Results. (PDF) Abgerufen am 1. Juni 2022.
  2. Annual Report 2019. Abgerufen am 3. Juni 2020. Vorlage:Cite web: Der Parameter Sprache wurde nicht angegeben. Vorlage:Cite web/temporär
  3. Facebook für Anfänger: Profil, Seite oder Gruppe: Was ist der Unterschied? allfacebook.de, abgerufen am 22. November 2015
  4. 5 Reasons to Use a Facebook Profile (Not a Page) to Build Platform, janefriedman.com, abgerufen am 22. November 2015 (englisch)
  5. developers.facebook.com, Entwicklerplattform Facebook für Entwickler. Abgerufen am 1. November 2018.
  6. Timeline. In: Newsroom. Facebook, abgerufen am 17. Januar 2013 (englisch).
  7. Meta Platforms: Meta Reports First Quarter 2022 Results. In: https://investor.fb.com/. 1. Juni 2022, abgerufen am 1. Juni 2022.
  8. Anzahl der monatlich aktiven Facebook Nutzer weltweit vom 3. Quartal 2008 bis zum 2. Quartal 2018. In: Statista. Abgerufen am 26. Juli 2018.
  9. Vivien Stellmach: Wie viele Facebook-Nutzer gibt es denn nun in Deutschland?, in: basicthinking vom 27. Neovmber 2019, eingesehen am 21. Februar 2020.
  10. Datenschutz bei Facebook. (Nicht mehr online verfügbar.) Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit, archiviert vom Original am 25. Februar 2013; abgerufen am 3. Februar 2013.
  11. Verbraucherzentrale rät von Facebook ab. T-Online, 7. April 2010, abgerufen am 7. März 2013.
  12. Social Networks and their Role in News, Digital News Report 2015, Reuters Institute der Universität Oxford, digitalnewsreport.org, abgerufen am 22. November 2015 (englisch)
  13. Digital News Report 2015 (Memento vom 11. November 2015 im Internet Archive) (PDF) Reuters Institute for the Study of Journalism, Universität Oxford, abgerufen am 22. November 2015 (englisch; PDF, 15 MB)
  14. Nachrichtenverbreitung in Social Media, tu-darmstadt.de, abgerufen am 22. November 2015
  15. Facebook löst Twitter als Nachrichtenschleuder ab (Memento vom 22. November 2015 im Internet Archive), lead-digital.de, abgerufen am 22. November 2015
  16. Mehr als 90 Prozent Marktanteil für Facebook bei Nachrichtenverbreitung, facelift-bbt.com, abgerufen am 22. November 2015
  17. Alex Kantrowitz: Facebook Won't Release Its “5% Of News Feed Content Is News” Analysis. In: BuzzFeed News. Buzz Feed, 18. Februar 2018, abgerufen am 23. April 2021 (englisch).

From Wikipedia, the free encyclopedia · View on Wikipedia

Developed by Nelliwinne